Was sind die Unterschiede zwischen der Ritzmann-Methode und den künstlichen Befruchtungen wie In-Vitro-Fertilisationen (IVF) und ICSI?

Vorteile der Ritzmann-Methode im Vergleich zur In-vitro-Fertilisation (IVF)

Die Ritzmann-Methode (RM) fördert die Gesundheit und Fruchtbarkeit von Frau und Mann. Ihre Nebenwirkungen sind ein besseres Körpergefühl, ein besser durchblutetes Becken, ein besserer mentaler Umgang mit dem Kinderwunsch und oft eine Verbesserung der Sexualität und der Paarbeziehung.

Vergleich zu In-Vitro (IVF) and anderen künstlichen Befruchtungstechniken

Die künstlichen Befruchtungstechniken (ART) – zu diesen gehören auch In-Vitro Befruchtung IVF und ICSI – hingegen stoppen die eigene Fruchtbarkeit der Frau durch hormonelle Behandlungen vor, während und nach der Implantation in unterschiedlich hohem Ausmass. Auch bei Eizellspenden werden sowohl die gebende als auch die nehmende Frau hormonellen Kuren unterworfen.

Risiken von In-Vitro (IVF) und anderen Verfahren

Operative und hormonelle Verfahren haben eigene gesundheitliche Risiken, kurzfristige und langfristige. Kurzfristige Nebenwirkungen können bei den operativen Verfahren Verletzungen, Anästhesieprobleme und Grenzübertretungen mit Intimitätsverlust und traumatischen Reaktionen sein. Bei den hormonellen Verfahren können es Übelkeit, Lustlosigkeit, Depressionen, Fremdbestimmung, Fremdheitsgefühle gegenüber dem eigenen Körper,  Überstimulationen, Thrombosen und Blutungen sein bis zum tödlichen Ausgang. An Langzeitnebenwirkungen ist vor allem die Kanzerogenität, also die Krebserkrankungszunahme, bei den behandelten Frauen zu nennen.

Die Ritzmann-Methode ist keine künstliche Befruchtungtechnik

Die RM ist immer und ausnahmslos risikofrei, während In-Vitro Fertilisation (IVF) und ICSI nicht risikofrei sind mit möglichen gesundheitlichen und psychischen Nebenwirkungen.

In-Vitro Kosten im Vergleich zur Ritzmann-Methode

Die Ritzmann-Methode (RM) ist einiges günstiger und einmalig. Bei In-Vitro Befruchtung (IVF) können die Kosten oft sehr schnell steigen, da meistens die Prozedur mehrmals wiederholt werden muss. Dies ist bei der RM nicht der Fall. In den meisten Fällen ist die RM bereits nach 3 Monaten erfolgreich, spätestens nach 9 Monaten. Auf jeden Fall wird diese Methode nur ein Mal pro Kind angewendet. Die Kosten für RM sind pauschal CHF 5'330 und daher auch überschaubar; eine Schwangerschafts-Begleitung für CHF 2'660 kann auf Wunsch und bei Erfolg anschliessend dazu gebucht werden.

IVF und ICSI können sehr schnell einen fünfstelligen Betrag kosten, da die Behandlung meist mehrmals durchgeführt werden muss, um erfolgreich zu sein. Dies kann sehr schnell zehntausende CHF kosten. Es lohnt sich auf jeden Fall - auch aus finanzieller Perspektive - die Ritzmann-Methode immer als erste Lösung in Erwägung zu ziehen.